Am 29. und 30. März fand in der Lienzer Innenstadt zum 14. Mal die AutoSchau statt. Neben den 14 heimischen Auto- und Motorradhändlern war auch die Regionalenergie Osttirol mit dem E-Carsharing FLUGS vertreten. Zum Auftakt der Veranstaltung konnten am Freitag, 29. März, am Johannesplatz zwischen 13:00 und 17:00 diverse E-Automodelle verschiedenster Marken bei einer Probefahrt getestet werden. Das E-Carsharing FLUGS der Regionalenergie Osttirol präsentierte dazu den BWM i3 und den Renault Zoe.

Das Interesse an den beiden Modellen und am E-Carsharing FLUGS generell war groß. Ständig wurde nach einer Probefahrt mit einem FLUGS gefragt und die Möglichkeit entsprechend genutzt. Neben Fragen zur Technik wie Reichweite, Leistungsstärke oder Ladezyklus erkundigten sich Interessierte auch nach dem Konzept des E-Carsharings und den Bedingungen zur Mitgliedschaft. Mittlerweile besteht die Flotte des FLUGS aus 12 E-Autos, die an 10 Standorten stationiert sind. Unter anderem vertrat der Obmann der Regionalenergie Osttirol, DI Albert Pichler, das E-Carsharing vor Ort und beantwortete ausführlich alle Fragen.

„Wir stellen fest, dass FLUGS immer bekannter wird und damit auch das Interesse an unserem Konzept steigt – deshalb haben wir uns über das rege Interesse an unserem E-Carsharing gefreut. Solche Veranstaltungen wie die AutoSchau sind wichtig. So können die Osttirolerinnen und Osttiroler, die noch nie Kontakt mit einem E-Auto oder mit einem Carsharing hatten, beides direkt kennenlernen. Berührungsängste mit diesen doch noch relativ neuen Technologien und Möglichkeiten sind spätestens nach der ersten Probefahrt abgebaut. “, kommentierte Albert Pichler zufrieden die zwei Veranstaltungstage.

Bildunterschrift: Obmann der Regionalenergie Osttirol DI Albert Pichler präsentierte das E-Carsharing FLUGS auf der AutoSchau
Copyright Foto: Jan Schäfer