Trotz sommerlicher Temperaturen sind die Heizwerke der Regionalenergie Osttirol in Betrieb und stellen die Versorgung der Kunden flächendeckend sicher.

Das Heizkraftwerk in Abfaltersbach zeigt beispielhaft die Bedeutung dieser Gewährleistung für den Bezirk. Die Anlage der Biomasse Heizwerk Abfaltersbach GmbH ist darüber hinaus ein Vorbild, wie eine Genossenschaft mit privatwirtschaftlichen Unternehmen und Kommunen zusammenarbeitet. Der Standort wird gemeinsam von HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH, der Gemeinde Abfaltersbach und der Regionalenergie Osttirol betrieben.

Das Heizwerk versorgt u.a. das Gemeindezentrum, die Firma Hella, einige Hotels und zahlreiche Haushalte mit Wärme. Die Anzahl der Kunden ist heuer weiter angestiegen. Diese Energie wird neben dem Heizen an kühleren Tagen im Sommer besonders für die Warmwasserversorgung benötigt. Deren Sicherstellung ist ebenso Aufgabe der Heizwerke.

Im Hinblick auf die kommende Heizperiode 2016/2017 erinnert Manfred Gaschnig, Geschäftsführer der Regionalenergie Osttirol, private Betreiber von Heizwerken daran, sich rechtzeitig über Hackschnitzel und Konditionen zu informieren. „Auf unserer neugestalteten Homepage – http://www.regionalenergie-osttirol.at– findet der Kunde erste Auskünfte und Kontaktdaten, die er für eine sorglose Heizsaison braucht“, sagt Manfred Gaschnig. Die neue Website informiert über Aktuelles, die Genossenschaft, den Holzeinkauf und bietet einen interaktiven Überblick auf die Standorte in Osttirol. Ferner ist das E-Carsharing „FLUGS“ integriert, da die Regionalenergie Osttirol seit kurzem Träger ist. Der FLUGS kann hier bequem gebucht werden.