Am 03. Mai 2017 veranstaltete die Stadtgemeinde Lienz, gemeinsam mit den Sonnendörfern Gaimberg, Thum und Oberlienz im Mesner Brennstadl in Gaimberg, einen Informationstag anlässlich des „Internationaler Tag der Sonne 2017“. Obwohl das Wetter nicht zum Motto des Tages passte, standen die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten von Sonnen- sowie alternativen Energien im Mittelpunkt.

Energie Tirol, der Spezialist für Solar- und Photovoltaiktechnik sun.e-solution und die Regionalenergie Osttirol informierten mit Impulsvorträgen interessierte Bürger und Vertreter von Institutionen. Manfred Gaschnig, Geschäftsführer der Regionalenergie Osttirol, referierte über die Entwicklung des Energieträgers Holz und über den Einsatz der Biomasse zum Heizen. In den letzten 20 Jahren hat die Regionalenergie Osttirol ihre Heizwerke und das Wärmenetz stetig ausgebaut. Sie trug damit zur Einsparung von rund 1,9 Millionen Liter Heizöl pro Jahr im Bezirk Lienz bei.

Gaschnig informierte das gemischte, interessierte Publikum aus Jung und Alt über das noch relativ junge Projekt E-Carsharing „FLUGS“ der Regionalenergie Osttirol und über die Elektromobilität im Allgemeinen. „Das Interesse am FLUGS wächst ständig“, sagt der Geschäftsführer. Zum bereits etablierten Standort Lienz ist kürzlich Schloss Lengberg dazugekommen. Weitere Gemeinden sowie private Unternehmen überlegen, das E-Carsharing zu installieren. „Es ist der richtige Schritt, um ergänzend zum Öffentlichen Nahverkehr eine Alternative zum Zweitwagen flächendeckend anzubieten“, sagte Manfred Gaschnig. Wer Lust hatte, konnte mit dem FLUGS eine Probefahrt machen und sich dabei überzeugen, dass E-Mobilität ausgereift sowie alltagstauglich ist.